Reinigung

Ihre Fenster, Türen, Rolläden und Klappläden sind allen Witterungsbedingungen und jeder Luftverschmutzung ausgesetzt. Auch wenn diese Belastungen - und das nach vielen Jahren - die Substanz und die Funktion unserer Produkte nicht beeinflussen, eine regelmäßige Reinigung und Pflege läßt diese noch schöner erscheinen. Normal verschmutzte Fensterrahmen können mit handwarmem Wasser, unter Zusatz eines Geschirrspülmittels, gereinigt werden. Die Anwendung von Scheuermitteln, sowie eine trockene Reinigung mit dem Staubtuch o.ä. ist unbedingt zu vermeiden. Stark verschmutzte Rahmen können ohne große Mühe mit einem speziellen Reiniger gepflegt werden.
Alle lösungsmittelhaltigen Reinigungs- und Poliermittel dürfen nicht verwendet werden, speziell auch Nagellackentferner oder sogenannte "Plastikreiniger". Auch die umlaufenden Dichtungen sollten regelmäßig von Staub und anderen Ablagerungen befreit werden. Ist einmal eine Dichtung aus ihrer Haltenut gezogen worden, so können Sie mit dem Daumen, beginnend am festsitzenden Teil, die Dichtung wieder in die Nut eindrücken. Vermeiden Sie spitze Gegenstände, Sie können damit die Dichtung beschädigen. Glas reinigt man am besten mit klarem, warmen Wasser mit Hilfe eines guten Fensterleders. Dabei können von den Dichtungen, falls Sie kräftig darüber reiben, schwarze Streifen auf das Leder übertragen werden. Wenn erforderlich, kann dem Wasser ein wenig Spülmittel zugesetzt werden. Die Anwendung von aggressiven oder lösungsmittelhaltigen Pflegemitteln ist zu vermeiden.